Sprachförderung für Schüler/innen mit Migrationshintergrund

Im Schuljahr 2014/2015 konnten bei diesem Projekt in 9 Kleingruppen 40 Schüler/innen mit Migrationshintergrund an einem Nachmittag mit je zwei Stunden Deutschunterricht durch PH-Studentinnen, die auf Honorarbasis angestellt sind, gefördert werden.

Die Gruppen finden an verschiedenen Nachmittagen in der Pestalozzischule in Blankenloch, der Theodor Heuss Grundschule in Büchig, der Friedrich Magnus Schule in Friedrichstal, der Richard Hecht Schule in Spöck sowie in der Draisschule in Staffort statt.

Eine Förderung aus HSL-Mitteln der L-Bank wird von Seiten der Stadt Stutensee ergänzt und durch das Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee koordiniert und umgesetzt.

Ansprechpartnerin beim Mehrgenerationenhaus:
Klaudia Dworschak, Tel.: 0177/5 98 19 63

Sprachförderung für Schüler/innen mit Migrationshintergrund